Welcher Gi passt zu mir?

Ein Karateanzug ist nicht wie der andere!

Zenkutsu-Dachi, Mae-Geri, Gyaku-Zuki – auf den Karate Anfänger prasseln fremdartige Worte ein, wie Hagelkörner im Sommergewitter. Und doch steht er das nächste Training wieder als Letzter in der Reihe mit dem eisernen Wunsch – ich will Karate lernen. Doch zu den vielen neuen Bewegungsabläufen, Wörtern und dem Muskelkater an Stellen, an denen er keine Muskeln vermutet hat, kommt die Frage – welchen Karate – Anzug (Gi) ist der Richtige für ihn als Anfänger?

Passenden Karate Gi gefunden?

Passenden Karate Gi gefunden?

Top-Angebot von Saiko Sports - die Hilfe für Eure Suche!

Ein Karate-Gi für alle Karatekas? Das gibt es nicht!

Jeder Karateka trägt einen Karate-Gi. Die Hose erinnert an eine weiße Pyjamahose und an der Hüfte geschnürt. Man nennt sie auch Zubon. Früher bestand sie aus Leinen. Heute fertigt man den Karate-Gi aus Baumwolle.  Die Jacke, Uwagi genannt, ist aus dem gleichen Material. Wie die Hose bindet man auch die Jacke  mit leichten Schnüren seitlich in der Taille. Außerdem findet die Jacke auch noch Halt durch einen farbigen Gürtel, den Obi.  An der Farbe erkennt man den Reifegrad des Karateka. Doch die Vielfalt an Angeboten für einen Karate-Anzugs sind groß und genauso unterschiedlich die Schnitte.  Gerade wir Westeuropäer haben hier echte Schwierigkeiten mit den Passformen. Ob Körpergröße, Hüftbreite, Bierbauch – oftmals weichen unsere Körpermaße erheblich von denen der zierlichen, japanischen Karatekas und Senseis ab.

Kumite- und Kataform – Was unterscheidet den einen Karateanzug von dem anderen?

Kumite  heißt: Die Begegnung der Hände. Im Wettkampf stellt das Kumite den Kampf zweier Gegner ohne vorherige Absprache der Techniken dar. Im Training gibt es auch feste Abläufe von Kampfdarstellungen. Um den Körper vor möglichen Schlägen zu schützen, gibt es für den Wettkampf auch spezielle Karate-Anzüge. Die Ärmel und die Hosenbeine sind lang und das Gewebe sehr reißfest. Bei Wettkämpfen ist Schnelligkeit und Bewegungsfreiheit wichtig. Da der Karateka hier sehr schnell ins schwitzen gerät, gibt es hierfür schon spezielle Baumwoll-Mischgewebe, die schnell trocknen. Die Hosen werden auch mit Gummizug angeboten.

Beim Kata Karate-Gi  fallen die kurzgeschnittene Ärmel und Hosen auf. Oftmals sind die Jacken betont lang. Durch den Kata-Schnitt wird die Körperspannung in Szene gesetzt. Die dynamischen Bewegungen des Karatekas bei der Kata werden durch den Schnitt optisch unterstützt.

Dann gibt es noch Standard Karate-Gi, die weder richtig die Kumiteform noch den Kataschnitt aufweisen. Denn schließlich kann sich der Karateka im Training nicht ständig umziehen, wenn man gerade von Kumite zur Kata wechselt. 

Stoffe für Karateanzüge und Stoffmaß – von 8 oz – 16 oz

Im Dojo diskutieren die Karatekas oft sehr leidenschaftlich über den richtigen Gi. Welche Marke hat die beste Passform und das beste Material? Welche Stoffstärke ist beim Karate Gi überhaupt richtig? Anfänger stehen oft ratlos daneben.
Wissen sollte der Karate Neuling dazu:
Für den Karate Gi gibt es verschiedene Angebote und die Stärke des Stoffs ist dabei in Unzen pro Quadratyard angegeben.
Viele Trainier sind der Meinung, dass 8oz für Kinder und Anfänger gut geeignet ist. Aber auch der 10 oz ist eine gute Wahl für Erwachsene oder  Anfänger.
Die schwereren Stoffe haben allerdings den besagten tollen Sound-Effekt bei den Armtechniken, der für jeden fortgeschrittenen Karateka wie Musik in den Ohren klingt. Auch behaupten viele Schwarzgurte, dass die schweren Stoffstärken besser kühlen, wenn man schnell ins Schwitzen gerät. Jeder Karateka hat andere Erfahrungen. Und letztlich bleibt dem Anfänger doch nur das Austesten, was für ihn und seinen Köperbefinden am besten geeignet ist.

Hier die Stoffstärken bei Kauf eine Gi auf einen Blick:

Materialstärke / Qualität: 

  • Karate Gi 8 oz (271 g/m²)
  • Karate Gi 10 oz (340 g/m²)
  • Karate Gi 16 oz (542 g/m²)

Dick oder Dünn – für welche Stoffstärke beim Gi soll ich mich entscheiden?

Antwort von Phillipp von der Firma Saiko-Sports:

„Das Problem an zu dicken Gis ist, dass sich zwar das Körpergefühl verbessert aber nicht unbedingt die Techniken. Aus meiner Erfahrung als Trainer und langjähriger Begleiter von Marié Nino kann ich es gut beurteilen. Ob das hintere Bein wirklich ganz gestreckt ist, die Hüfte parallel zum Boden steht oder der Arm gestreckt aber nicht überstreckt ist kann alles besser und leichter vom Trainer beurteilt werden, wenn der Stoff des Anzugs nicht gar so dick und steif ist. Karateanfängern raten wir deshalb immer zu einem dünneren Gi, bei dem die Ärmellänge die Handgelenke nicht überdeckt und damit versteckt. Die Einstiegsinvestition ist überschaubar und auch tragbar im Gegensatz zu anderen Sportarten.

Für die Fortgeschrittenen Karateka stimme ich komplett mit Dir überein. Es muss jeder seins finden. Und auch das Gefundene ändert sich im Laufe der Zeit immer mal wieder.“

https://youtu.be/7xkLc2pWTDY

Ein Karate-Gi - Anfänger haben viele Fragen beim Kauf des ersten Gi. Philipp von Saiko-Sports erklärt, was ein Karate-Gi ist, was einen guten Karate-Gi ausmacht und auf welche Kriterien man beim Kauf achten sollte.

Maßgeschneidert – Ein Karate Gi nur für mich gemacht

Kann sich ein Karateka auch einen Karate-Gi genau auf seine Bedürfnisse und Körpermaße anfertigen lassen? Natürlich geht das und die Investition lohnt sich. Wer zwei- dreimal die Woche trainiert, sollte sich in seiner Trainingskleidung auch wohl fühlen. Der Tennisspieler kauft sich auch keine billigen, unbequemen Schuhe und einen Schläger mit zu kleinem Handgriff.  Oder wer mag schon die Piste in drückenden Skischuhen und mit ungewachsten, klapprigen Skiern runterfahren. Also sollte man bei der Wahl des Karate-Gi  auch am Anfang etwas mehr investieren. 

Saiko Sports - Karate Shop

Saiko Sports - Karate Shop

Das Top-Angebot von Saiko Sports – findet den passenden Gi für Euch!

Wir von SaikoSports bieten Dir, lieber Leser,  in Kooperation mit Karate-treff die Möglichkeit verschiedene Modelle zur Ansicht und Anprobe nach Hause zu bestellen. Das Ganze ist natürlich kostenlos für Dich. So kannst du dich in Ruhe entscheiden, welcher Gi zu dir passt.
Vom Anfänger Anzug (8 Unzen) bis zum maßgeschneiderten Karate-Gi „Made in Japan" bieten wir Dir alles an und können Dich kompetent beraten. Als Besonderheit bietet Saiko Sports den einzigen patentierten Frauenkatateanzug an. Dieser ist mit 10 Unzen relativ dünn und angenehm zu tragen. Im Unterschied zu anderen Karate Gis ist dieser tailliert und hat eine Brustschnürung, um auch ohne T-Shirt trainieren zu können. Alles Bio oder was? Klar, auch wir gehen mit der Zeit und bringen Ostern den ersten Bio Gi aus 100% biologischer Baumwolle auf den Markt. Dieser Gi ist ohne jedliche chemische Zusätze! Bei jedem schweißtreibenden Training ein gutes Gefühl! Für alle Karate-treff Leser haben wir außerdem einen Gutschein bereitgelegt.

Mit dem Code „Karate-treff" erhältst Du ganze 10 Euro Rabatt auf Deinen nächsten Karateanzug von Saiko Sports. Schau Dich mal in unserem Shop um und bei Fragen sind wir per E-Mail: mail@saikosports.de oder telefonisch unter 08033/3039550 für Dich da. 

Autor: Stefanie Wallner
Das könnte Sie auch interessieren
biogi©- was ist das?

Ein Karate Anzug als Beitrag für die Umwelt - der biogi©

Der biogi von Saiko-Sports

Seit kurzem schwirrt der Name biogi© unter den Karatekas umher. Das ist kein Name eines berühmten Senseis oder einer japanischen Zeichentrickfigur für aus einem Kinderfilm. Es ist die Zusammensetzung aus Bio und Gi. Aber warum sollte sich der Karateka selbst bei seinem Karateanzug Gedanken um das Schlagwort „Bio“ machen? Phillip Dreisbach von der Firma Saiko-Sports klärt uns in diesem Artikel darüber auf:

 
Soziale Unterschiede? Nicht beim Karate!

Karate Gi – die traditionelle Bekleidung bei den Kampfkünsten

Karate-Gi

Karate wurde früher in Okinawa von Menschen verschiedener gesellschaftlicher Schichten ausgeübt. Von Handwerker, Bauern bis Kaufleute sowie Hochschulprofessoren – Die Kampfkünste fanden überall Anhänger. Die Kleidung war anfangs je nach sozialen Hintergrund der Schüler unterschiedlich. Meister Funakoshi schaffte die Klassenunterschiede im Dojo ab und der weiße Karate Gi (Karateanzug) wurde ein Symbol der Gleichheit.

 

Kontakt:
Für Anregungen, neue Artikel, Events
oder mehr sind wir dankbar.
Bitte schreibt uns unter
info@karate-treff.de
Video-Tipps:
Ausgesuchte
Empfehlungen aus
Youtube